Sinfonischer Musikverein Leipzig

Sinfonischer Musikverein Leipzig ©

Kontakt

04103 Leipzig

+49 (0) 341 33 04 081

info@sinfonischer-musikverein-leipzig.de

Unser Orchester ist eines der traditionsreichsten Liebhaberorchester in Leipzig. Seinen Ursprung findet es im Gründungsjahr 1824 als Orchesterverein "Euterpe". T.K.

Jährlich finden etwa 3 bis 4 Konzerte in Leipzig und Umgebung statt, bei denen sowohl Werke der Klassik als auch Werke zeitgenössischer Komponisten aufgeführt werden. In einigen Konzerten stellen wir u.a. Studenten der Musikschulen und Musikhochschulen in Solopartien vor. Bekannte Interpreten wie z. B. Prof. Rolf-Dieter Arens bereichern unsere Konzerte.

Seit 1994 wird das Orchester von Frank Lehmann geleitet. Frank Lehmann ist Kantor der St.-Laurentius-Kirche in Markranstädt. Dadurch sind einige Orchesterkonzerte in das Programm des Markranstädter Musiksommers eingebunden.

Keine CD`s gemeldet.

Tonträger finden Sie ggf. auf der o.a. Webseite. Sollten Sie Mitglied von Sinfonischer Musikverein Leipzig sein, so können Sie uns gerne Angaben zu Ihren neuesten CD-Einspielungen incl. Cover und Playlist etc. über die o.a. Schaltfläche "Änderung mitteilen" zusenden.

Keine Videos gemeldet.

>Weitere Multimedia-Dateien finden Sie ggf. auf der Webseite der Musikgruppe. Sollten Sie Mitglied von Sinfonischer Musikverein Leipzig sein, so können Sie uns gerne den Link auf ein Youtube-Video über die o.a. Schaltfläche "Änderung mitteilen" zusenden.

Keine Vakanzen gemeldet.

Weitere Vakanzen finden Sie ggf. unter "Verweise". Sollten Sie Mitglied von Sinfonischer Musikverein Leipzig sein, so können Sie uns gerne neue Stellenausschreibungen über die o.a. Schaltfläche "Änderung mitteilen" zusenden.

Keine Mitglieder gemeldet.

Sollten Sie Mitglied von Sinfonischer Musikverein Leipzig sein, so können Sie uns Angaben zu ihren Mitgliedern (z.B. Ihres aktuellen musikalischen Leiters - GMD) incl. Foto und einer kurzen Biographie (ca. 350 Wörter) über die o.a. Schaltfläche "Änderung mitteilen" zusenden. Achten Sie bitte bei der Biographie daruf, dass der Text keine Kopie ist.