Sie sind hier

Staatsorchester Kassel

Sinfonieorchester - Profi

Staatsorchester Kassel ©

Kontakt

Friedrichsplatz 15

34117 Kassel

+49 (0) 561 1094-0

orchesterbuero@staatstheater-kassel.de

Biographie

Das Staatsorchester Kassel zählt zu den ältesten Kulturorchestern überhaupt und blickt auf eine über 500-jährige Geschichte zurück. Es ging aus der 1502 gegründeten Hofkapelle des Landgrafen Moritz von Hessen hervor. Bis heute hat sich das Orchester seine große Tradition bewahrt und ist gleichermaßen als Opern- und als Konzertorchester weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Auch in den letzten Jahrzehnten festigte das Staatsorchester seinen Ruf als Klangkörper auf höchstem Niveau. Es wurde zu einem Experimentierfeld für neue Ausdrucksformen der Oper und des Konzerts gemacht. Die Jugend-, Gesprächs- und Werkstattkonzerte haben sich als wichtiger Bestandteil der Kasseler Musiklandschaft etabliert. Denn eines ist in Kassel längst verstanden worden: Ein neues und junges Publikum wächst nicht automatisch nach. Es muss aufgebaut werden. Das ist nur möglich, wenn auch neue Formen der Musikdarbietung und Vermittlung erprobt werden. Dass diese Versuche erfolgreich sind, zeigen die zahlreichen Projekte in Schulen, die Schüler- und Familienkonzerte, die Filmmusikreihe, der Verkaufsschlager ABBA und nicht zuletzt das Theater-Jugendorchester.

Seit 2007 weht ein neuer, vielleicht ein wenig nordischer aber keinesfalls kühler Wind im Staatsorchester. Mit dem Schweden Patrik Ringborg übernahm nämlich ein Dirigent den Taktstock, der mit seinen Vorstellungen das Orchester klanglich hörbar weiterentwickelte.

Der Hessische Rundfunk schneidet regelmäßig Konzerte und Opernabende des Staatsorchesters mit und unterstreicht damit nicht nur die Qualität des Staatsorchesters, sondern fördert auch sein Renommee in Hessen und in ganz Deutschland.