Sie sind hier

Collegium musicum der RWTH Aachen

Sinfonieorchester

Collegium musicum der RWTH Aachen © RWTH Aachen

Kontakt

Otto-Blumenthal-Str. 1

52074 Aachen

kontakt@ita.rwth-aachen.de

Biographie

Das Collegium Musicum setzt sich aus Studenten, Assistenten und Professoren zusammen, die sich einmal pro Woche treffen, um das Konzertprogramm zu proben. Die Konzerte finden immer zu Semesterende statt. Normalerweise wird im Wintersemester ein gemeinsames Programm von Chor und Orchester erarbeitet, während im Sommer getrennte Aufführungen stattfinden.

Kurz vor den Konzerten findet in der Regel ein Probenwochenende statt, dass nicht nur der intensiven Ausarbeitung der Stücke dient, sondern immer auch Zeit für außermusikalische Aktivitäten läßt. Seit ein paar Semestern wird regelmäßig ein interner Kammermusikabend veranstaltet. Wer möchte, findet dort Gelegenheit, seine Fähigkeiten in einer kleineren Besetzung oder auch solistisch zu zeigen. Auch sonstige Freizeitaktivitäten wie sommerliche Grillabende kommen bei uns nicht zu kurz. Abgesehen davon kann unser Orchesterstammtisch jeweils nach der Probe noch einige Mitglieder mehr vertragen.

Trotz semesterbedingter und sonstiger Fluktuation stärken wir so die gute Gemeinschaft innerhalb des Orchesters. Das Collegium Musicum wurde im Wintersemester 1952/53 durch einige musikbegeisterte Studenten, Assistenten und Professoren in Form eines Kammerorchesters gegründet. Für die musikalische Leitung wurde Rudolf Bremen gewonnen, der diese Aktivitäten planmäßig ausbaute und lange mit großer Hingabe leitete.

1958 wurde das Collegium Musicum um den Chor erweitert.1989 übernahm Fritz ter Wey das Studentenorchester. Er baute das Orchester zu einer symphonischen Besetzung aus. Mit der Berufung ter Weys als Professor der Chorleitung an die Musikhochschule Detmold trat 1995 Hub. Pittie aus Maastricht die Leitung von Hochschulchor und -orchester an.